Althummel,

 

mit 14 Häuser und 53 Einwohnern, liegt in der kath. Gemeinde Saubernitz, Eisenbahnstation., Post, Pfarrei und Schule in Saubernitz. Am Fahrwege Wittine - Großzinken,
liegt zu Füßen des 684 m hohen Zinkensteines am Beginn des Natschintales zwischen dem Rücken der Bobischt (541 m) und dem steilhängigen Prauskenkamm (511 m).
Das Dörfchen ist wohl erst im 15. Jahrhundert nach Abrutschung eines älteren Dorfes Natschin entstanden.
Es gehörte wie Saubernitz zum Propsteigute Leitmeritz. Das Kaiser-Josef-Brünnel erinnert an den i. J. 1778 erfolgten Durchritt dieses viel gefeierten Kaisers. Das Bestimmungswort "Alt.."
dürfte dem Dörfchen erst nach Neuentwicklung des im benachbarten Großpriesener Tale aus dem Hofe eines Homule entstandenen Dorfes Hummel beigefügt worden sein.
Nahe Aussichtspunkte: Zinkenstein (684 m), das "Kippel" (564 m) und der Leechenberg (456 m) bei Wittine.         Emil Richter, Oberlehrer i. R., Aussig-Schreckenstein

Ansichtskarte von Althummel, Bez. Aussig an der Elbe

 |  Startseite | Ortsverzeichnis | Inhalt |

Vorschau Ihres QR Code