Familienforschung

 für die

früheren Bewohner und deren Nachkommen des  Bezirkes Aussig an der Elbe.

Home | Inhalt (klein) |

Auskünfte erteilt: 

Dr. Albert F. Vogt
_________________________________________
Familia Austria
oder
 http://vsff.de
und
http://vsff//genealogy.net.
_________________________________________
 
 

Adalbert-Stifter-Medaille für Familienforscherin Frau Lore Schretzenmayr

Am 2. Juni 2001 wurde Frau Lore Schretzenmayr auf dem Sudetendeutschen Tag von Bernd Posselt, dem Bundesvorsitzenden der Sudetendeutschen Landsmannschaft, mit der Adalbert-Stifter-Medaille geehrt. Frau Schretzenmayr war von 1995 bis 2001 Vorsitzerin der Vereinigung Sudetendeutscher Familienforscher, vorher war sie lange Jahre bei VSFF Kassenwartin. 
Lore Schretzenmayr wurde in Aussig an der Elbe geboren und hat dort das Gymnasium besucht. Nach der Vertreibung 1945 kam sie über den Bayerischen Wald nach Regensburg. Seit 1969 engagiert sich Lore Schretzenmayr intensiv für die Belange der sudetendeutschen Familienforschung.
Unermüdlich hat sie seitdem die Interessenten dieses Arbeitsgebietes zusammengeführt, Tagungen abgehalten, Ausstellungen organisiert und leitet seit 1987 das Sudetendeutsche Genealogische Archiv in Regensburg, das inzwischen zu einer einzigartigen und herausragenden Sammlung für dir sudetendeutsche Volksgruppe geworden ist.
Als sich im Zuge der Vereinigung von West- und Mitteldeutschland völlig neue Perspektiven für die Familienforschung ergaben und man der Aufbau der Akademie für Genealogie, Heraldik und verwandte Wissenschaften als eine gesamtdeutsche Bildungseinrichtung für die historischen Hilfswissenschaften anregte, war es für Lore Schretzenmayr eine Selbstverständlichkeit, sich im Jahr 1990 an deren Gründung mit einem enormen Arbeitseinsatz zu beteiligen. Sie wurde zum Präsidialmitglied der Akademie gewählt. Am meisten widmete sie sich bei der Akademie der Vorbereitung und Durchführung von Fachseminaren zur ost-, sudeten- und mitteldeutschen Familiengeschichtsforschung.
Ihre fundierte Sachkenntnis, ihr überzeugendes Vermitteln heimat- und familiengeschichtlicher Zusammenhänge und ihre große Aufgeschlossenheit für die Jugend halfen, der genealogischen Forschung entscheidende und dringend notwendige Impulse in einer breiten Öffentlichkeit zu verleihen.
Frau Schretzenmayr hat Vorstandsämter auch in der Vereinigung Sudetendeutschen Familienforscher (VSFF), ist im erweiterten Vorstand der Arbeitsgemeinschaft ostdeutscher Familienforscher (AGoFF) und leitet die Bezirksgruppe Regensburg des Bayerischen Landesvereins für Familienkunde.
Die tiefe Verwurzelung in ihrer sudetendeutschen Heimat führte zu einer liebevollen und intensiven Mitwirkung in der Kultur- und Frauenarbeit der Sudetendeutschen Landsmannschaft in Regensburg.
Es hat Lore Schretzenmayr auch in für die Vertriebenen schweren Zeiten nie an Standhaftigkeit gefehlt, was nachhaltig mit dazu führte, dass die berechtigten Anliegen ihrer Volksgruppe in Regensburg geachtet und unterstützt werden.

Quelle: Sudetendeutsche Zeitung vom 22.Juli 2001 und Aussiger Bote, Juli 2001, Seite 229.

Counter