Pauska,

mit 6 Häuser und 31 Einwohnern,  Kath. Gemeinde, Böhmisch Pockau, liegt nordöstlich vom Harraberge an der Grenze des Kreises Aussig gegen Tetschen - Bodenbach.Die Einschicht auf der sogenannten "Teplitzer Leite" wurde durch Radislav Wschinsky, den Teplitzer Grundherren, im Jahre 1600 gegründet.
Der erste Ansiedler war ein gewisser Peter Richter aus Prosseln. Dieses erste Haus. Dieses Haus und alle späteren Häuser in Pauska Waren sogenannt Dominikalhäuser, bei denen sich die Herrschaft das Obereigentum behielt.
1787 gab es hier 3 Häuser, 1887 waren es 5 Häuser und dabei ist es bis heute geblieben.

Schrifttum: B. IV., 28; Moisl, Bezirkskunde S. 258.

 

Ortsverzeichnis