60. Sudetendeutscher Tag
am 30. und 31. Mai 2009 in Augsburg

Europäischer Karlspreis der Sudetendeutschen 2009 an
Ministerpräsident a. D. Dr. Günther Beckstein, MdL
Verleihung beim Sudetendeutschen Tag zu Pfingsten in Augsburg

Bernd Posselt, Europaabgeordneter und Sprecher der Sudetendeutschen Volksgruppe, wird beim 60. Sudetendeutschen Tag in Augsburg den Europäischen Karlspreis 2009 der Sudetendeutschen Landsmannschaft an den langjährigen Staatssekretär, Staatsminister und zuletzt Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Günther Beckstein verleihen.

Beckstein sei, so Posselt in der Begründung der Entscheidung, ein „herausragender Kämpfer für Menschen- und Minderheitenrechte sowie ein verlässlicher Partner der Sudetendeutschen“. Als Staatssekretär, Staatsminister und Bayerischer Ministerpräsident habe er stets das Schicksal der deutschen Heimatvertriebenen, insbesondere der Sudetendeutschen, des Vierten Bayerischen Stammes, zu seinem persönlichen Anliegen gemacht. Gemeinsam mit ihnen habe er Brücken zu den Tschechen geschlagen, zuletzt bei seinem Prag-Besuch im September 2007. Auf zahlreichen Veranstaltungen habe er die Sudetendeutschen in ihren politischen Anliegen bestärkt und ermutigt, ihnen Mut gemacht und Zuversicht gegeben. Unumwunden forderte er – auch in Prag – die Aufhebung der Beneš-Dekrete, die die Grundlage der völligen Entrechtung, Enteignung und Vertreibung der Sudetendeutschen waren und sind sowie des Straftatenrechtfertigungsgesetzes von 1946. Mit seinem Einsatz für ein Zentrum gegen Vertreibungen in Berlin und für ein Sudetendeutsches Museum in München, nicht zuletzt auch für eine Verständigung mit den tschechischen Nachbarn habe er als Schirmherr der Sudetendeutschen und Ministerpräsident die Bemühungen der Sudetendeutschen Volksgruppe um zukunftsorientierte Heimatpolitik kraftvoll unterstützt. Günther Beckstein habe durch seinen Einsatz in schweren und turbulenten Zeiten dazu beigetragen, dass die deutschen Vertriebenen nicht an den Rand der Gesellschaft gedrängt wurden.

Der künftige Karlspreis-Träger wurde 1943 in der mittelfränkischen Stadt Hersbruck geboren und lebt heute in Nürnberg-Langwasser – einem Stadtteil, in dem sich nach dem Krieg vorwiegend Vertriebene ansiedelten.

Die feierliche Preisverleihung wird im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung des Sudetendeutschen Tages am Samstag, 30. Mai, 10.30 Uhr in Augsburg, Messezentrum (Schwabenhalle) stattfinden.

Hintergrund: Der Europäische Karlspreis wurde von der Sudetendeutschen Landsmannschaft in Erinnerung an Karl IV., Römischer Kaiser, Deutscher König und König von Böhmen, dem Ordner Mitteleuropas, gestiftet. Zweck der Verleihung ist der Mahnruf nach einer gerechten Völker- und Staatenordnung in Mitteleuropa. Der Europäische Karlspreis wird an Persönlichkeiten und Einrichtungen der Politik, des Geisteslebens oder der Wirtschaft verliehen, die sich besondere Verdienste um die Verständigung und Zusammenarbeit der Völker und Länder Mitteleuropas erworben haben.

 

--------------------------------------------------------------------------------

Programm zum Sudetendeutschen Tag in Augsburg

Freitag, 29. Mai 2009

11.00 Uhr
Pressekonferenz
Ort: Messezentrum, TC Ebene 1, Raum 1.13

14.00 Uhr Kranzniederlegung
durch Ernst Wollrab, Bezirksobmann Schwaben
Ort: Augsburg – Kongresshalle
Gögginger Str. 10

15.30 Uhr Haus des Deutschen Osdtens (HDO), München Vortragsveranstaltung
"60 Jahre Bundesrepublik Deutschland und die Sudetendeutschen"
Referent: Dr. Ortfried Kotzian, Direktor des HDO
Ort: Augsburg, Bukowina-Institut, Alter Postweg 97a

19.00 Uhr Festlicher Abend der Sudetendeutschen Stiftung und der Sudetendeutschen Landsmannschaft
mit Verleihung der Sudetendeutschen Kulturpreise 2009 sowie des Sudetendeutschen Volkstumspreises 2009
(eigene Einladung)
Ort: Augsburg, Rathaus, Goldener Saal, Rathausplatz 2

Samstag, 30. Mai 2009

09.00 Uhr Eröffnung der Buchausstellung in Halle 7

09.30 Uhr Eröffnung der Aktionshalle 7
durch Franz Pany, SL-Bundesvorsitzender

gestaltet von der Sudetendeutschen Heimatpflegerin und der Sudetendeutschen Jugend

- Buchausstellung
- Sudetendeutsche Museen, Heimatstuben und Archive
- Informationsstände
- Ausstellungen der Heimatpflege und der SdJ
- Treffpunkt für Jung und Alt
- SdJ-Kinderland mit Hüpfburg und Lesezelt
- Böhmische kulinarische Spezialitäten
- Präsentation verschiedener Kulturgruppen auf der Bühne

Ort: Messezentrum – Aktionshalle 7

10.00 Uhr und 13.30 Uhr Arbeitskreis Egerländer Kulturschaffender (AEK):  Autorenlesung
Elfriede Bidmon, Rednitzhembach (Eger) stellt ihren Roman „Loreto“ vor. Er behandelt das Schicksal Egerländer Familien am Ende des 2. Weltkrieges und in der von Verfolgung und Vertreibung Deutscher geprägten Nachkriegszeit. Im Vordergrund steht die tragisch endende Liebe zwischen der Deutschen Anna Maria und dem tschechischen Arzt Jan. Pressestimmen: „Ein Roman, der unter die Haut geht“ und „Ein Werk der Versöhnung“. Auszeichnung: Elisabeth-Engelhardt-Literaturpreis des Landkreises Roth.
Ort: Messezentrum, TC Ebene

10.30 Uhr Festliche Eröffnung mit Verleihung des Europäischen Karls-Preises 2009 der Sudetendeutschen Landsmannschaft
Ort: Messezentrum, Schwabenhalle

Eröffnung

Franz Pany
Bundesvorsitzender der Sudetendeutschen Landsmannschaft

Grußworte

Dr. Kurt Gribl
Oberbürgermeister der Stadt Augsburg

Christine Haderthauer, MdL
Bayerische Staatsministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen
Schirmherrschaftsministerin

Dr. Wolfgang Schäuble, MdB
Bundesminister des Innern

Verleihung des Europäischen Karls-Preises 2009
der Sudetendeutschen Landsmannschaft durch

Bernd Posselt, MdEP
Sprecher der Sudetendeutschen Volksgruppe

Rede des Karls-Preis-Trägers

Dr. Günther Beckstein, MdL
Bayerischer Ministerpräsident a.D.

Musikalische Umrahmung

Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim
Leitung: Armin Rosin

13.00 Uhr - 15.00 Uhr Heimatkreis Reichenberg
Möglichkeit zur Besichtigung der Heimatstube
Ort: Augsburg, Konrad-Adenauer-Allee 39
(Ab 13.00 Uhr steht für die Interessenten ein Pendelbus vor der Schwabenhalle - Wendeschleife - zur Verfügung, der zur Heimatstube und zurück ins Messegelände fährt)

13.30 Uhr Sudetendeutsche Jugend (SdJ):
Diskussionsveranstaltung
"Vom Grauhemd zum Tattoo - fünf Generationen der SdJ im Gespräch"
Ort: Messezentrum - TC Ebene 2, Raum 2.24 A

13.30 Uhr Sudetendeutsche Stiftung: Vortragsveranstaltung
"Erinnerungskultur und Lebensläufe: Auf dem Weg zum Sudetendeutschen Museum in München"
Referenten: Prof. Dr. Marita Kraus (Augsburg), Sarah Scholl-Schneider,
Dr. Miroslav Schneider und Studierende des Lehrstuhls für Bayerische und Schwäbische Landesgeschichte an der Universität Augsburg
Ort: Messezentrum, TC Ebene 2, Raum 2.24 A

13.30 Uhr  Sudetendeutsches Musikinstitut
"’Heut hätt’ i Zeit’ – eine Musik- und Textcollage zum 125. Geburtstag von Ralph Benatzky"
Gesang: Martin Hansen
Klavier: Eva Herrmann
Sprecher: Andreas Wehrmeyer
Ort: Messezentrum – TC Ebene 2, Raum 2.11 B

13.30 Uhr Vortragsveranstaltung der Ackermann-Gemeinde
„Die anderen Sudetendeutschen – Nicht alle wollten ‚Heim ins Reich’“
Referent: Dr. Otfried Pustejovsky, Waakirchen
Ort: Messezentrum – TC Ebene 2, Raum 2.24 B

14.00 Uhr  Jahresmitgliederversammlung 2009 des Förder-vereins Mittleres Erzgebirge – Komotauer Land e.V.
Ort: Messezentrum – TC Ebene 2

14.00 Uhr 12. Frauenforum
"Starke Frauen nach der Vertreibung bis heute"
Referentin: NN
Ort: Messezentrum - TC Ebene 2, Raum 2.1.
14.00 – 17.00 Uhr
 Möglichkeiten zur Besichtigung des Heimatmuseums der Heimatgruppe „Glück auf“ – Stadt und Landkreis Neudek
Ort: Augsburg-Göggingen, Von-Cobres-Straße 5

15.00 Uhr Vortragsveranstaltung des Arbeitskreises sudetendeutscher Akademiker e.V. gemeinsam mit dem Sudetendeutschen Archiv
 „Die Zukunft des Sudetendeutschen Archivs und die Bearbeitung des 2. Bandes von Odsun 'Die Vertreibung der Sudetendeutschen'"
Referent: Professor Dr. Kurt Heißig, München
Ort: Messezentrum – TC Ebene 2, Raum 2.11 A

15.00 Uhr Vortragsveranstaltung der Arbeitsgemeinschaft sudetendeutscher Lehrer und Erzieher
"Der Staat – ein Auslaufmodell?"
Referent: Dr. Manfred Ludwigs, Moosburg
Musikalische Umrahmung durch Mitglieder des Sportbundes Sudeten in der Arbeitsgemeinschaft
Ort: Messezentrum – TC Ebene 2, Raum 2.24A

15.00 Uhr Arbeitskreis Egerländer Kulturschaffender (AEK)Buchvorstellung und Lesung
"Wege und Zeichen - Eine Jugend im 'Sudetenland"
"Mirka - Eine Nachkriegsgeschichte"
Vorgestellt und gelesen vom Autoren
Prof. Fr. Heribert Rück, Biebertal
Ort: Messezentrum - Foyer Schwabenhalle - Konferenzraum

15.30 Uhr Sudetendeutscher Heimatrat
Meinungsaustausch und Beratung „Aus der Praxis für die Praxis“
der Amtsträger in der Heimatgliederung sowie der Verantwortlichen der sudetendeutschen Vereine
Leitung: Franz Longin, Vorsitzender Sudetendeutscher Heimatrat, Bundesvorstandsmitglied
Ort: Messezentrum – TC Ebene 1, Raum 1.13

15.30 Uhr  Vortragsveranstaltung der Seliger-Gemeinde
"Die Sudetendeutschen und Europa"
Referent: Christa Naaß, MdL
Ort: Messezentrum – TC Ebene 2, Raum 2.24

16.00 Uhr Zentrale Veranstaltung des SL-Bundesverbandes
Ort: Messezentrum - TC Ebene 2, Raum 2.1

16.30 Uhr Vortragsveranstaltung mit Lichtbildervortrag des Heimatkreises Jägerndorf
„Wanderfahrt des Heimatkreises Jägerndorf ins Altvatergebirge“
Referent: Kurt Schmidt, Wilhelmshaven, HK-Betreuer von Jägerndorf
Ort: Messezentrum - Foyer Schwabenhalle - Konferenzraum

16.00 Uhr Vortragsveranstaltung des Bundes der Egerländer Gmoin
"Die nordbayerische Mundart des Egerlandes"
Referent: Dr. Ralf Heimrath
Ort: Messezentrum – Halle 3, Restaurant 1. Stock

17.00 Uhr Sudetendeutsche Akademie der Wissenschaften und Künste
"Künstler der Akademie stellen sich vor"
Ort: Messezentrum – TC Ebene 1, Raum 1.13

17.00 Uhr Adalbert Stifter Verein - Literarische Lesung
„Heimat – Exil – Rückkehr“
Texte deutschsprachiger jüdischer Autoren aus Mähren
Zusammengestellt von Jozo Džambo
Gelesen von Peter Becher, Jozo Džambo, Anna Knechtel, N.N.
Ort: Messezentrum – TC Ebene 2, Raum 2.24 A

17.00 Uhr Witikobund: Vortragsveranstaltung
Ort: Messezentrum, TC Ebene 2, Raum 2.24 A

17.00 Uhr Offenes Singen mit der Walther-Hensel-Gesellschaft (WHG)
Leitung: Herbert Preisenhammer, Stuttgart
Ort: Messezentrum - TC Ebene 2, Raum 2.24 B

18.30 Uhr Vortragsveranstaltung des Arbeitskreises
Sudetendeutscher Bauern
NN
Referent: Dr. Thomas Gertner, Bad Ems
Ort: Messezentrum - TC Ebene 2, Raum 2.24 A

19.00 Uhr 60. Großer Volkstumsabend
"Mich brennts in meinen Reiseschuh`n - Erlebte Wege"
Ort: Messezentrum – Schwabenhalle

19.00 Uhr „Ein sudetendeutsches Schatzkästlein“
Ort: Messezentrum, TC Ebene 2, Raum 2.1

20.00 Uhr Sudetendeutsches Volkstanzfest
Ort: Messezentrum – Halle 7

Sonntag, 31. Mai 2009

08.00 Uhr bis 18.00 Uhr Öffnung der Aktionshalle 7
- Buchaustellung
- Heimatliche Werkstätten
- „Böhmisches Dorffest“ mit Ausstellungen
 Ort: Messezentrum – Halle 7

9.00 Uhr Römisch-katholisches Pontifikalamt
Ort: Messezentrum – Schwabenhalle

Es zelebrieren:

Bischof Dr. Walter Mixa, Augsburg
Vertriebenenbischof Gerhard Pieschl, Limburg
Pater Norbert Schlegel, Brannenburg
Visitator der Sudetendeutschen
und weitere Heimatpriester

Musikalische Umrahmung

Böhmerwälder Musikanten
Leistung: Kurt Pascher


9.00 Uhr Evangelischer Gottesdienst
Ort: Messezentrum
Predigt:

Marek Rysánek, Eger

10.00 Uhr Aufstellung der Fahnenabordnungen und Trachtengruppen vor der Schwabenhalle

10.30 Uhr Einzug der Fahnenabordnungen zur Hauptkundgebung

11.00 Uhr Hauptkundgebung
Ort: Messezentrum - Schwabenhalle

Eröffnung

Franz Pany
Bundesvorsitzender der Sudetendeutschen Landsmannschaft

Reden

Bernd Posselt, MdEP
Sprecher der Sudetendeutschen Volksgruppe

Horst Seehofer
Ministerpräsident des Freistaates Bayern
Schirmherr der Sudetendeutschen Volksgruppe
 

11.30 - 15.00 Uhr Mundartlesungen
Ort: Messezentrum - TC Ebene 2, Rauim 2.11 A

12.00 Uhr Kreisfrauengruppe Kassel
Lesung aus dem Buch "Das Schachspiel" von der Autorin Jenny Dalpe, einer Deutschamerikanerin. Das Schicksal einer Vertriebenenfamilie.
Gelesen von: Gerlinde Hofmann, Kassel
Ort: Messezentrum - TC Ebene 2, Raum 2.11 B

13.30 Uhr Vortragsveranstaltung der Johannes-Matthesius-Gesellschaft 
Thema: "Die Vertreibung der Mährischen Indianer"
Referent: Dipl. Psychogerontologe Horst Schinzel, München
Ort: Messezentrum – TC Ebene 2 , Raum 2.1
  
Anschließend: Treffen in den Hallen 2, 3 und 7

 Herausgegeben von der Sudetendeutschen Landsmannschaft
 

  I